Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Integration'

Schlagwort-Archive: Integration

Choose language:

Förderung

Gefördert durch das DFG-Programm „Infrastruktur für elektronische Publikationen und digitale Wissenschaftskommunikation“

DFG-Logo.

Die visuelle Darstellung von Migranten – Wandel und Kontinuitäten im deutschen Mediendiskurs

Lina-Marie WintzerPDF-Fulltext

Abstract: Ausgehend von dem Konzept der Mediatisierung im Hinblick auf eine Verknüpfung von medialem und politischem Diskurs wird in dieser Arbeit untersucht, inwiefern sich die visuelle Rahmung von Migranten im Nachrichtenmagazin Der Spiegel im Sommer 2015 im Vergleich zu den 1990er Jahren, in denen integrationspolitische Bemühungen noch weitgehend vernachlässigt wurden, gewandelt hat. Mittels einer Verbindung von ikonografisch-ikonologischer Bildinterpretation und visueller Framing-Analyse werden verschiedene Frames innerhalb der beiden Untersuchungszeiträume identifiziert. Im Zeitraum zu Beginn der 1990er Jahre dominieren demnach der Belastungs- und Überforderungs-Frame, der Bedrohungs-Frame, der Verzweiflung und Hilfsbedürftigkeits-Frame sowie der Kriminalitäts- und Missbrauchs-Frame in der visuellen Migrations-Berichterstattung des Spiegel. Während der Belastungs- und Überforderungs-Frame sowie der Verzweiflungs- und Hilfsbedürftigkeits-Frame auch in der Berichterstattung 2015 zu finden sind, entfallen der Bedrohungs- sowie der Kriminalitäts- und Missbrauchs-Frame und werden durch den Solidaritäts- und Willkommens-Frame, den Gemeinschafts- und Integrations-Frame sowie den Arbeits- und (ökonomischen) Nutzen-Frame ersetzt. Dies bestätigt die forschungsleitende Annahme, die visuelle Berichterstattung über Migranten sei im Vergleich zu den 1990er Jahren und im Zuge gesellschaftspolitischer Veränderungen integrationsorientierter sowie differenzierter geworden.

Integrationsprozesse in segmentierten Öffentlichkeiten. Die EU als Integrationschance für die Parallelgesellschaften in Lettland?

Dennis Lichtenstein, Christiane Eilders und Julija Perlova | PDF-Fulltext

Zusammenfassung: Der Beitrag untersucht die Sozialintegration der lettisch-sprachigen Mehrheit und der russisch-sprachigen Minderheit in Lettland im öffentlichen Diskurs. Er geht der Frage nach, ob über die Integration des Staates in die EU auch die Integrationsdefizite zwischen lettisch- und russisch-sprachigen Gruppen überwunden werden können. Den theoretischen Hintergrund für die Auseinandersetzung mit der lettischen Integrationsproblematik bilden einerseits Integrationstheorien aus der Öffentlichkeitsforschung und andererseits Ansätze zur Entstehung europäischer Identität. Mithilfe einer Inhaltsanalyse werden Übereinstimmungen und Unterschiede in den lettisch- und russisch-sprachigen Tageszeitungen in Lettland im Kontext der Europawahlen 2004 und 2009 identifiziert. Die Befunde zeigen, dass die Teilöffentlichkeiten zwar ein ähnliches Themenrepertoire aufweisen und auch die Konstruktionen kollektiver Identität von Lettland als Nation und als EU-Mitglied jeweils weitgehend übereinstimmen. Im Zeitvergleich lässt sich für beide Indikatoren jedoch eine gegenläufige Bewegung in den jeweiligen Gruppen feststellen, so dass kaum von einer zunehmenden Integration ausgegangen werden kann.

Submit Your Article

Open Call for next issues


You are invited to send full paper submissions addressing any topic relevant to international or transcultural communication and media to gmj[at]uni-erfurt.de.

Please check our styleguide D / ENG.

Affiliation

The Global Media Journal - German Edition (GMJ-DE) is part of a network of academic peer-reviewed open-access journals around the world

GMJ Network.

The German Edition is edited by Prof. Dr. Carola Richter and Dr. Christine Horz and hosted at Freie Universität Berlin and the University of Erfurt.

UniErfurtLogo

Logo_Web_RGB

Indexing

The Content of GMJ-DE is indexed by

EBSCO

DOAJ

EuroPub
ErihPlus
  CC-BY-NL-

BY-NL