Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Contemporary TV Drama Series'

Schlagwort-Archive: Contemporary TV Drama Series

Choose language:

Förderung

Gefördert durch das DFG-Programm „Infrastruktur für elektronische Publikationen und digitale Wissenschaftskommunikation“

DFG-Logo.

„Ne, das kann ich besser!“ Motive und Bedeutung der Contemporary TV Drama Serie The Mentalist für FanfictionautorInnen

Julia Elena Goldmann | PDF-Fulltext

Abstract: Einzelgänger und Außenseiter, die sich durch exzessives Konsumverhalten und extensives Trivialwissen um ein populärkulturelles Produkt auszeichnen – auch heute ist das Bild der Fans noch stark von Stereotypen geprägt. Meistens wird Fantum jedoch nicht mit Aktivität oder gar Kreativität gleichgesetzt. Viele Fans sind aber genau das: aktive ProduzentInnen von kulturellem Kapital. Dieser Artikel fokussiert eine derartige Fanaktivität: die Produktion von Fan Fiction. Darunter versteht man Fan-generierte, fiktionale Geschichten, die Charaktere sowie bestimmte Handlungselemente eines bestimmten (populärkulturellen) Ausgangsproduktes – hier: die Serie The Mentalist – beinhalten, und heute auf entsprechenden Internetseiten gepostet werden. Dieser Artikel beschäftigt sich mit Bedingungen sowie Motivationen für die Produktion von deutschsprachiger Fan Fiction und der anschließenden Veröffentlichung derselben auf der Seite www.fanfiktion.de. Es wird gezeigt, dass die AutorInnen derartiger Texte, die eine immense Bandbreite aufweisen, sehr organisiert vorgehen. Des Weiteren wird die Bedeutung der Austausch- und Review-Möglichkeiten auf den Fan Fiction Websites hervorgehoben, die sehr zentral für die interviewten fünf AutorInnen ist.

Contemporary TV Drama Series

Florian Huber & Elisabeth Klaus | PDF-Fulltext

Abstract: Technological developments, especially the Internet, have changed the medium „television“ profoundly. On the one hand, media convergence means watching television is no longer limited to a singular box with one screen. On the other hand, this is connected to profound changes in programming content. In addition to cheaper formats like daily talks and Reality-TV, complex and expensive television series, rather vaguely referred to as „Quality-TV“, have conquered the TV market. They are sold internationally and aimed at an affluent, dedicated audience. The articles in this issue of the Global Media Journal deal with different aspects of what we refer to as „Contemporary Television Series“, a less evaluative term. The transnational character of the shows is highlighted in two of the articles, while three authors focus on the perspective of the audience. The final two contributions grapple with the issue of quality as strategies of cultural legitimation and its aesthetic and ideological sides.

Submit Your Article

Open Call for next issues


You are invited to send full paper submissions addressing any topic relevant to international or transcultural communication and media to gmj[at]uni-erfurt.de.

Please check our styleguide D / ENG.

Affiliation

The Global Media Journal - German Edition (GMJ-DE) is part of a network of academic peer-reviewed open-access journals around the world

GMJ Network.

The German Edition is edited by Prof. Dr. Carola Richter and Dr. Christine Horz and hosted at Freie Universität Berlin and the University of Erfurt.

UniErfurtLogo

Logo_Web_RGB

Indexing

The Content of GMJ-DE is indexed by

EBSCO

DOAJ

EuroPub   CC-BY-NL-

BY-NL