Home » Allgemein » Nationalisten in transnationalen Netzwerken: Eine Netzwerkanalyse transnationaler Beziehungen von rechtspopulistischen Akteuren in Europa auf Twitter

Choose language:

Förderung

Gefördert durch das DFG-Programm „Infrastruktur für elektronische Publikationen und digitale Wissenschaftskommunikation“

DFG-Logo.

Nationalisten in transnationalen Netzwerken: Eine Netzwerkanalyse transnationaler Beziehungen von rechtspopulistischen Akteuren in Europa auf Twitter

Dominik Hokamp | PDF

Abstract: Rechtspopulistische Parteien sind aktuell nicht nur in nationalen Kontexten auf dem Vormarsch. In Europa bilden sie spätestens seit der Europawahl 2019 auf supranationaler Ebene formalisierte Allianzen und streben die Bildung einer vermeintlich paradoxen ‚nationalistischen Internationalen‘ an. Inwiefern Nationalisten in Europa über soziale Medien parallel dazu persönliche Beziehungsnetzwerke aufbauen, untersucht dieser Artikel. Mithilfe einer sozialen Netzwerkanalyse wurden 45 Twitter-Accounts von Parteifunktionären von neun europäischen rechtspopulistischen Parteien analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass zentrale Positionen innerhalb dieses Netzwerks einhergehen mit realer Zentralität in politischen Strukturen. Gleichzeitig sind die Parteien hauptsächlich
national und nur in begrenztem Maße transnational vernetzt.

Submit Your Article

Open Call for next issue


You are invited to send full paper submissions addressing any topic relevant to international or transcultural communication and media to gmj[at]uni-erfurt.de.

Please check our styleguide D / ENG.

Affiliation

The Global Media Journal - German Edition (GMJ-DE) is part of a network of academic peer-reviewed open-access journals around the world

GMJ Network.

The German Edition is edited by Prof. Dr. Carola Richter and Dr. Christine Horz and hosted at Freie Universität Berlin and the University of Erfurt.

UniErfurtLogo

Logo_Web_RGB

Indexing

The Content of GMJ-DE is indexed by

EBSCO

DOAJ

EuroPub   CC-BY-NL-

BY-NL